Ordnungsgemäße Kassenführung – Seminare – Controlling Tools

Verfahrensdokumentation zur Kassenführung

Am 14.11.2014 hat das Bundesfinanzministerium (BMF) die GoBD (Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) erlassen. Zudem hat der Bundesfinanzhof (BFH) die Rechte der Außenprüfung zuletzt mehrfach gestärkt und Verfahrensdokumentationen im Zusammenhang mit der Kassenführung für erforderlich gehalten. Gerade bezüglich der Kassenführung müssen laut den GoBD buchführungs- bzw. aufzeichnungspflichtige Steuerpflichtige eine Verfahrensdokumentation erstellen, aus der Inhalt, Aufbau, Ablauf und Ergebnisse des Datenverarbeitungsverfahrens vollständig und schlüssig ersichtlich sind.

 

Die Verfahrensdokumentation besteht in der Regel aus einer allgemeinen Beschreibung, einer Anwenderdokumentation, einer technischen Systemdokumentation und einer Betriebsdokumentation.

 

Insbesondere bei Bargeschäften muss die Unveränderbarkeit der Daten von der Eingabe des Geschäftsvorfalls bis zur Übertragung in die Fibu nachvollziehbar sein. Soweit eine fehlende oder ungenügende Verfahrensdokumentation die Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit nicht beeinträchtigt, liegt zwar kein formeller Mangel mit sachlichem Gewicht vor, der zum Verwerfen der Buchführung führen kann.

 

Dennoch darf keinem geraten werden, auf eine Verfahrensdokumentation zu verzichten!

 

Wir unterstützen Sie bei Fragen rund um die Erstellung Ihrer Verfahrensdokumentation.